• Problemlösung
  • Kommunikation
  • Umgang mit verschiedenen Medien
  • Softwarehandhabung
  • Verbinden von selbständigem und teamorientiertem Arbeiten

Neu für unsere zukünftigen 7. Klassen – Lernen einmal anders in der Notebookklasse:

Mit dem Schuljahr 2010/2011 begann eine neue Phase der Notebookarbeit an der Alexander-Puschkin-Schule. Diese Form des Unterrichts verlässt damit die bisher praktizierte Insellösung an der nur wenige Schüler beteiligt waren und geht als reguläres Angebot für eine gesamte Klasse in die Breite.

Was bedeutet das konkret?

In ausgewählten Fächern wird mit den von der Schule gestellten Notebooks gelernt und gearbeitet. Gesagt werden muss aber auch, dass der Einsatz von Notebooks im Unterricht nur dort stattfindet, wo er unter fachlichen und didaktischen Gesichtspunkten sinnvoll ist. Das Notebook ist immer Hilfsmittel im Unterricht, dominiert den Unterricht nicht, sondern ergänzt die Arbeit mit Smart Board, Heft, Buch sowie die Unterrichtsgespräche.Ziel des Projektes sind eine höhere Lernmotivation sowie die Kompetenzerhöhung in den oben genannten Bereichen.

Wer kann mitmachen? Prinzipiell gibt es keine Vorbedingungen. Erwünscht ist jedoch eine grundlegende Lesekompetenz sowie logisches Vorstellungsvermögen und Kreativität bei der Lösung von Problemen.Sinnvoll ist ein Computer mit Internetanschluss im häuslichen Bereich.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com