Italien 2012

Italien 2012

SCHUELERAUSTAUSCH ZWISCHEN DER ALEXANDER – PUSCHKIN – SCHULE UND
DEM INSTITUTO COMPRENSIVO STATALE „G. B. CIPANI“ SANTORSO
VOM 3. MAERZ BIS 8. MAERZ 2012

AM FLUGHAFEN VON VERONA WURDEN WIR LIEBEVOLL MIT SELBST GEBASTELTEN SCHILDERN, AUF DENEN UNSERE NAMEN STANDEN, VON UNSEREN AUSTAUSCHSCHUELERN UND DEREN ELTERN EMPFANGEN.
NACHDEM WIR UNS MITEINANDER BEKANNT GEMACHT HATTEN, WURDEN WIR VON DEN ELTERN NACH VERONA GEBRACHT, WO WIR UNS ERST EINMAL STAERKEN KONNTEN.
ANSCHLIESSEND BESUCHTEN WIR DIE ARENA VON VERONA, EIN AMPHIETHEATER AUS DEM ERSTEN JAHRHUNDERT. HEUTE FINDEN DORT KONZERTE UND INTERNATIONALE WETTBEWERBE UNTERSCHIEDLICHER ART STATT.
WIR BESICHTIGTEN DANN DEN BALKON VON JULIA UND ROMEO. AN DEN WAENDEN DES GEBAEUDES HABEN SICH IM LAUFE DER ZEIT VIELE LIEBESPAARE MIT INSCHRIFTEN VEREWIGT.
NACH EINER KURZEN SHOPPINGTOUR FUHREN WIR ZU DEN GASTFAMILIEN.
AM SONNTAG UNTERNAHMEN ALLE SCHUELER ETWAS GEMEINSAM MIT IHREN GASTFAMILIEN. EINIGE WAREN SCHLITTSCHUHLAUFEN UND BOWLEN, ANDERE BESUCHTEN EINE ANDERE STADT IN ITALIEN.
AM MONTAG VERBRACHTEN WIR DREI STUNDEN IN UNSERER GASTSCHULE. WIR WURDEN IN DREI GRUPPEN GETEILT UND NAHMEN AM JEWEILIGEN UNTERRICHT DER AUSTAUSCHSCHUELER TEIL. IM DEUTSCHUNTERRICHT WURDEN WIR AKTIV IN DEN UNTERRICHT EINGEBUNDEN. NACH DER HOFPAUSE WURDEN WIR VOM DORTIGEN DRITTEN JAHRGANG- DAS ENTSPRICHT UNSERER ACHTEN KLASSE- MIT MUSIK UND EINEM IMBISS OFFIZIELL BEGRUESST.

DANACH FAND IM RATHAUS VON SANTORSO EIN EMPFANG BEIM BUERGERMEISTER STATT. WIR HOERTEN DIE NATIONALHYMNEN DER BEIDEN STAATEN UND NACH EINER KURZEN BEGRUESSUNGSREDE DURCH DEN BUERGERMEISTER WURDEN SYMBOLISCH DIE ITALIENISCHE UND DIE DEUTSCHE FAHNE GETAUSCHT. WIR ERHIELTEN ALLE EIN KLEINES GASTGESCHENK.
NACH DEM MITTAGESSSEN BEI DEN GASTFAMILIEN TRAFEN WIR UNS AM PARK VON ALESSANDRO ROSSI, EINEM BERUEHMTEN FABRIKANTEN AUS SANTORSO, DER DIE STADT MIT SEINEM TEXTILBETRIEB FUER IHRE STOFFE IN ITALIEN BEKANNT WERDEN LIESS. WIR SPAZIERTEN DURCH DIE ROMANTISCHE PARKANLAGE UND KONNTEN GANZ AUSSERGEWOEHNLICHE LUFTWURZELN BESTAUNEN.
AM SPAETEN NACHMITTAG ERKUNDETEN WIR DAS STADTZENTRUM VON SCHIO BEI EINEM SPAZIERGANG UND EINER SHOPPINGTOUR.
DEN ABEND VERBRACHTEN WIR GEMEINSAM MIT DEN SCHUELERN DES GESAMTEN JAHRGANGS DER GASTSCHULE IN EINER PIZZERIA. DIE LECKEREN PIZZEN, DIE WIR ASSEN, HATTEN DIE GROESSE VON KUCHENFORMEN.
AM DIENSTAG MUSSTEN WIR SEHR FRUEH AUFSTEHEN. WIR TRAFEN UNS SCHON 6.15 UHR AM BAHNHOF UND FUHREN GEMEINSAM MIT DEN ITALIENERN NACH VENEDIG.
DORT ERWARTETE UNS EIN INTERESSANTES PROGRAMM. WIR SAHEN DIE BERUEHMTE
RIALTO- BRUECKE UND ERSTANDEN IN DEN VIELEN LAEDEN DIE UNTERSCHIEDLICHSTEN SOUVENIERE. WEITER GING ES ZUM BEKANNTESTEN PLATZ VON VENEDIG, DEM MARKUSPLATZ. WIR BESICHTIGTEN DORT ZUERST DIE MARKUS- BASILIKA- EINE SEHR IMPOSANTE KIRCHE. NACH EINEM KURZEN MOMENT FREIZEIT, IN DEM WIR DEN MARKUSPLATZ NAEHER ERKUNDEN KONNTEN, WIR SAHEN UNTER ANDEREM DEN DOGENPALAST, FUHREN WIR MIT DEM BOOT DURCH KANAELE UND DIE ADRIA ZUR INSEL BURANO. DIE INSEL IST FUER DIE HERSTELLUNG VON SPITZE BEKANNT. ES GAB DECKCHEN, TISCHDECKEN, LESEZEICHEN, TUECHER UND KLEIDUNGSSTUECKE AUS WUNDERVOLLER SPITZE. DIE INSEL WAR MIT VIELEN BUNTEN HAEUSERN BEBAUT, WAS SEHR SCHOEN ANZUSEHEN WAR. LAUT EINER UEBERLIEFERUNG KAMEN DIE FISCHER OFT BETRUNKEN VON IHRER ARBEIT HEIM UND HABEN NUR DURCH DIE FARBE IHRE EIGENEN HAEUSER GEFUNDEN. IM ANSCHLUSS DARAN FUREN WIR MIT UNSEREM BOOT WEITER NACH MURANO, DAS FUER SEINE GLASBLAESEREIEN BERUEHMT IST. NACH DER BESICHTIGUNG EINER SOLCHEN UND EINEM KURZSPAZIERGANG UEBER DIE INSEL, MACHTEN WIR UNS AUF DEN HEIMWEG.
SO GEGEN 19.30 UHR KAMEN WIR BEI UNSEREN GASTFAMILIEN AN.
AM MITTWOCH NAHMEN WIR FUENF STUNDEN AM UNTERRICHT IN UNSERER GASTSCHULE TEIL. DIE SCHULE HATTE IN EINIGEN STUNDEN ETWAS BESONDERES FUER UNS VORBEREITET. SO KONNTEN WIR MIT HILFE UNSERER AUSTAUSCHSCHUELER UND DEREN KUNSTLEHRER MASKEN HERSTELLEN UND BEMALEN, DIE WIR MIT NACH HAUSE NEHMEN DURFTEN. WIR BEKAMEN AUCH T-SHIRTS, DIE WIR MIT UNSEREN NAMEN BEMALEN KONNTEN.
NACH EINEM MITTAGESSEN BEI DEN GASTFAMILIEN TRAFEN WIR UNS AM BAHNHOF VON SCHIO, UM NACH VICENZA ZU FAHREN.
DORT BESICHTIGTEN WIR DAS IM 16. JAHRHUNDERT ERBAUTE TEATRO OLIMPICO.
VON AUSSEN SAH DAS THEATER EHER SCHLICHT AUS. ALS WIR JEDOCH DAS THEATER BETRATEN, BLIEB UNS DER MUND VOR STAUNEN OFFEN. SO EINE BEEINDRUCKENDE ARCHITEKTUR – ENTWORFEN VON ANDREA PALLADIO- HATTE NOCH NIEMAND VON UNS ZUVOR GESEHEN. SELBST BILDER KOENNEN DAS ERLEBNIS KAUM WIEDERGEBEN.
HEUTE WIRD DAS THEATER, DAS EINE SEHR GUTE AKUSTIK HAT, HAUPTSAECHLICH FUER KONZERTE GENUTZT.
NACH EINEM SPAZIERGANG DURCH DAS STADTZENTRUM, IN DEM PALLADIO AUCH SEINE SPUREN HINTERLASSEN HATTE, FUHREN WIR WIEDER ZURUECK NACH SCHIO, UM UNS FUER DEN ABSCHIEDSABEND BEI DEN GEBIRGSJAEGERN FERTIG ZU MACHEN.
DORT WURDEN WIR AUFS HERZLICHSTE BEGRUESST. DER RAUM WAR IN DEN ITALIENISCHEN UND DEUTSCHEN NATIONALFARBEN GESCHMUECKT. WIR WURDEN FUERSTLICH BEWIRTET. DIE VERANSTALTUNG WURDE VOM VEREIN DER GEBIRGSJAEGER FUER ALLE SCHUELER, IHRE ELTERN UND LEHRER GESPONSERT, DA IHM DIE IDEE DES SCHUELERAUSTAUSCHES GUT GEFIEL. NACH EINER KURZEN REDE DES BUERGERMEISTERS UND DES SCHULLEITERS GAB ES EIN FOTO FUER DAS BEREITS 80 JAHRE BESTEHENDE VEREINSBUCH. WIR ERHIELTEN ZUR ERINNERUNG AN DIESEN ABEND EINEN WIMPEL DER GEBIRGSJAEGER FUER UNSERE SCHULE.
AM DONNERSTAG NAHMEN WIR NOCH EINMAL AM UNTERRICHT UNSERER AUSTAUSCHSCHUELER TEIL. NACH DEM MITTAGESSEN BEI DEN FAMILIEN TRAFEN WIR UNS VOR DER SCHULE FUER EIN LETZTES GRUPPENFOTO. NACH VIELEN ABSCHIEDSTRAENEN WURDEN WIR ZUM FLUGHAFEN VON VERONA GEBRACHT, WO WIR UNS FUER DIE NAECHSTEN DREI WOCHEN VON UNSEREN AUSTAUSCHSCHUELERN VERABSCHIEDETEN.
DIE REISE NACH ITALIEN HAT UNS ALLEN GUT GEFALLEN UND WIR FREUEN UNS AUF EIN WIEDERSEHEN MIT DEN ITALIENERN IN BERLIN.

Fähigkeiten

Gepostet am

13. März 2012

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com