Am 5. Juni 2014 waren 2 Deutschkurse der 7. Klassen unserer Schule in der Bibliothek Bodo -Uhse. Wir wurden zu einer Lesung mit dem Schriftsteller Florian Buschendorff, der aus seinem Buch „ Geil, das peinliche Foto stellen wir online“ eingeladen.

In diesem Buch geht es um Cybermobbing und psychische Gewalt in den sozialen Netztwerken.

Foto 4

Zur Handlung: Die Klasse 9.2 trifft sich um Geburtstagsparty von Antonia. Nur Josi fehlt. Und Till weiß, warum: Ihre Mitschüler lassen keine Gelegenheit aus, Josi zu zeigen, dass sie in der Klasse unerwünscht ist. Mit der Zeit bemerkt Till, dass die Angriffe auf Josi immer hinterhältiger werden: Drohanrufe auf dem Handy, obszöne SMS usw. Als sich das Mobbing auf immer mehr Schüler ausweitet, wird Till klar, dass er diesen Bosheiten nicht länger tatenlos zusehen kann …Er sucht Hilfe….

Das war eine sehr lebendige Lesung. Wir haben viele Fragen an den Schriftsteller, der selbst auch Lehrer an einer Berliner ISS ist, stellen können. Dieses Buch hat uns nachdenklich gemacht. Wir werden im Unterricht dieses Buch zu Ende lesen und darüber diskutieren. Unsere Lehrer sagen, wir müssen vorbeugen, damit es an unserer Schule keinen Mobbing und keinen Schüler, der von anderen ausgegrenzt wird, gibt.

Im nächsten Schuljahr wird Florian Buschendorff auch in anderen Klassen diese Lesung durchzuführen.

 

Schüler der 7. Klasse

Foto 2

 

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com