Wo ist Sofie? Diese Frage beschäftigt eine Gruppe Jugendlicher, die mitten in der Uckermark gestrandet sind. Eigentlich um Geburtstag zu feiern. Sofies Geburtstag. Aber alles kommt anders: das Warten auf Sofie bringt die Klassenkameraden in Konflikt. Als schließlich noch Luca auftaucht, der schon länger verschwunden war – droht die Situation zu eskalieren.

In dem Projekt „ich sehe Dich, wenn Du mich siehst“ haben sich die 25 SchülerInnen der Klasse 9.2. mit der Frage beschäftigt: was geschieht, wenn einer von uns plötzlich verschwindet? Was ist es, das man eigentlich hätte sagen, teilen, gemeinsam erleben wollen? Und: Welche Gründe können zu einem Bruch mit allem führen? Diese Überlegungen waren persönlicher Ausgangspunkt für das Finden von Handlungsalternativen im Alltag und das Hinterfragen des Umgangs miteinander.

Projektleitung: Ana-Svenja Stamm und Stefanie López

Das Projekt wird gefördert von der Theresia Zander Stiftung.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com